Logo of Kottonau AG - industrial heating and industrial automaton company in Switzerland
Search
Close this search box.
Search
Close this search box.

Thermische Nachverbrennung

Das Produktspektrum von Kottonau und unseren Partnern (hauptsächlich aus dem EU-Raum) setzt sich aus unzähligen Produkt-Familien und tausenden von Produktvarianten zusammen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl einer passenden Variante zugeschnitten auf Ihre Anwendung. 

Die thermische Nachverbrennung ist ein Abluft- und Abgas-Reinigungsverfahren. Sie ist ein lufthygienisch optimales Verfahren, da die Abluft bzw. Abgase, bis auf Schwefel, Halogene oder andere thermisch nicht zersetzbare Fremdstoffe, komplett in die unbedenklichen Stoffe Wasser (H²O) bzw. Kohlendioxid (CO²) umgesetzt werden. Das Verfahren eignet sich für VOC beladene Gase ab 1 g/Nm³ bei einem VOC-Abscheidungsgrad über 99,8 %. Somit können die geforderten Grenzwerte eingehalten werden.

Brennstoff (z.B. Erdgas)

(Frisch-)Luft

Brennraum

Reingas

Abgas

Abgasvorwärmung

Für die Umwelt schädliche Prozessgase werden in der Regel gereinigt.
Insbesondere flüchtige organische Verbindungen (engl. Volatile Organic Compounds, kurz VOC) werden neutralisiert. VOCs entstehen bei natürlichen Fäulnis- und Abbauprozessen.

In der Oberflächentechnik, der Farben-, Lack- und Klebstoffherstellung, sowie der Druck-, Textil- und Möbelindustrie, aber auch in der Pharmazie, der chemischen und keramischen Industrie sind Abluftreinigungsanlagen im Einsatz.

Der Vortex-Sensor besitzt keine beweglichen Teile. Er ist in Edelstahl, Titan oder Hastelloy verfügbar. Optimal geeignet für die Messung in lösemittelhaltiger Abluft (VOC) in der thermischen Nachverbrennung (TNV).

🖱️ Übersicht Vortex-Strömungssensoren

Ex-d Gehäuse

Messstrecken-Ausführung

Unsere Kunden

Das könnte für Sie interessant sein.

Anwendungen